Galeriekalender

Die Galerie ist von Mittwoch bis Samstag (13:30 - 18:30 Uhr, ausgenommen ges. Feiertage) geöffnet. Sie finden uns in 06108 Halle (Saale), Große Steinstraße 57. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Jul
12
Fr
2024
Rudolf Horn- Malerei und Zeichnungen zum 95. Geburtstag
Jul 12 um 13:30 – 18:30

06. Juli bis 24. August 2024
Rudolf Horn
zum 95. Geburtstag
Malerei, Zeichnungen und Formgestaltungen


Rudolf Horn, Selbstporträt (1951)

Ausstellungseröffnung:

06. Juli 2024, 15 Uhr

Wir freuen uns sehr, dass zur Ausstellungseröffnung der Kunstwissenschaftler Dr. Walter Scheiffele über das gestalterische Werk des Rudolf Horn sprechen wird. Thomas Zaglmaier gibt eine Ausstellungseinstimmung.

Aktuelle Veranstaltungen:

20. Juli 2024, 15 Uhr

Andre Schinkel liest aus seinem neuen Band

„Ein Licht im Bücherregal“

27. Juli 2024, 15 Uhr

Galeriegespräch mit Rudolf Horn

alle Veranstaltungen: Eintritt frei/nach Ermessen

 


Zschopau Werder, Gouache auf Papier (2006)


Blick in die Ausstellung von 2017

Liebe Freunde der Kunst,

zumindest alle im Osten der Republik Aufgewachsenen sind mit den Gestaltungsobjekten von Rudolf Horn bestens vertraut. In kaum einem Wohnzimmer fehlte nicht wenigstens ein Stuhl, ein Tisch oder ein Möbel der erfolgreichen MDW-Serie Rudolf Horns. Die von ihm entworfenen modularen Innenraummöbel wuchsen mit den Bedürfnissen der Familien mit, waren so weltweit wegweisend bis in unsere Zeit und werden es sicher auch in Zukunft unvermindert sein. Spätestens seit seiner ersten Ausstellung in unserer Galerie im Jahr 2014 verbindet eine breite, interessierte Öffentlichkeit den Namen Rudolf Horn auch mit Malerei und Zeichnungen. Bildkünstlerisch war Rudolf Horn sein Leben lang aktiv aber zurückgezogen tätig. Er suchte dabei nie die Öffentlichkeit und erreichte mit seinen ehrlichen und mal detailliert, mal flächenhaft zusammengezogenen Formen eine überragende Meisterschaft, die ihresgleichen mehr und mehr vermissen lässt.

Am 24. Juni 1929 in Waldheim geboren, feierte Rudolf Horn, der Formgestalter, Maler, Zeichner und Hochschullehrer vor wenigen Tagen seinen 95. Geburtstag. Im Kreis seiner Familie, Freunde und Kollegen wollen wir am 06. Juli 2024 (15 Uhr) die mittlerweile dritte Personalausstellung unseres Freundes Rudolf Horn eröffnen. Der Kunstwissenschaftler Dr. Walter Scheiffele, bekannt u. a. durch seine Publikation „Ostmoderne – Westmoderne“ und einer der wichtigsten Designtheoretiker unserer Zeit wird eigens aus Berlin anreisen und zur Eröffnung über die Leistung Rudolf Horns als Formgestalter sprechen. Thomas Zaglmaier gibt eine Einführung zur Ausstellung.

Liebe Freunde, wir laden Sie und Ihre Begleitung herzlich zur Ausstellungseröffnung ein.

 

Familie Zaglmaier


Freischwinger (1964)


MDW-100 Programm (1988-89)

Jul
13
Sa
2024
Rudolf Horn- Malerei und Zeichnungen zum 95. Geburtstag
Jul 13 um 13:30 – 18:30

06. Juli bis 24. August 2024
Rudolf Horn
zum 95. Geburtstag
Malerei, Zeichnungen und Formgestaltungen


Rudolf Horn, Selbstporträt (1951)

Ausstellungseröffnung:

06. Juli 2024, 15 Uhr

Wir freuen uns sehr, dass zur Ausstellungseröffnung der Kunstwissenschaftler Dr. Walter Scheiffele über das gestalterische Werk des Rudolf Horn sprechen wird. Thomas Zaglmaier gibt eine Ausstellungseinstimmung.

Aktuelle Veranstaltungen:

20. Juli 2024, 15 Uhr

Andre Schinkel liest aus seinem neuen Band

„Ein Licht im Bücherregal“

27. Juli 2024, 15 Uhr

Galeriegespräch mit Rudolf Horn

alle Veranstaltungen: Eintritt frei/nach Ermessen

 


Zschopau Werder, Gouache auf Papier (2006)


Blick in die Ausstellung von 2017

Liebe Freunde der Kunst,

zumindest alle im Osten der Republik Aufgewachsenen sind mit den Gestaltungsobjekten von Rudolf Horn bestens vertraut. In kaum einem Wohnzimmer fehlte nicht wenigstens ein Stuhl, ein Tisch oder ein Möbel der erfolgreichen MDW-Serie Rudolf Horns. Die von ihm entworfenen modularen Innenraummöbel wuchsen mit den Bedürfnissen der Familien mit, waren so weltweit wegweisend bis in unsere Zeit und werden es sicher auch in Zukunft unvermindert sein. Spätestens seit seiner ersten Ausstellung in unserer Galerie im Jahr 2014 verbindet eine breite, interessierte Öffentlichkeit den Namen Rudolf Horn auch mit Malerei und Zeichnungen. Bildkünstlerisch war Rudolf Horn sein Leben lang aktiv aber zurückgezogen tätig. Er suchte dabei nie die Öffentlichkeit und erreichte mit seinen ehrlichen und mal detailliert, mal flächenhaft zusammengezogenen Formen eine überragende Meisterschaft, die ihresgleichen mehr und mehr vermissen lässt.

Am 24. Juni 1929 in Waldheim geboren, feierte Rudolf Horn, der Formgestalter, Maler, Zeichner und Hochschullehrer vor wenigen Tagen seinen 95. Geburtstag. Im Kreis seiner Familie, Freunde und Kollegen wollen wir am 06. Juli 2024 (15 Uhr) die mittlerweile dritte Personalausstellung unseres Freundes Rudolf Horn eröffnen. Der Kunstwissenschaftler Dr. Walter Scheiffele, bekannt u. a. durch seine Publikation „Ostmoderne – Westmoderne“ und einer der wichtigsten Designtheoretiker unserer Zeit wird eigens aus Berlin anreisen und zur Eröffnung über die Leistung Rudolf Horns als Formgestalter sprechen. Thomas Zaglmaier gibt eine Einführung zur Ausstellung.

Liebe Freunde, wir laden Sie und Ihre Begleitung herzlich zur Ausstellungseröffnung ein.

 

Familie Zaglmaier


Freischwinger (1964)


MDW-100 Programm (1988-89)

Jul
14
So
2024
Galerie geschlossen
Jul 14 ganztägig
Jul
15
Mo
2024
Galerie geschlossen
Jul 15 ganztägig
Jul
16
Di
2024
Galerie geschlossen
Jul 16 ganztägig
Jul
17
Mi
2024
Rudolf Horn- Malerei und Zeichnungen zum 95. Geburtstag
Jul 17 um 13:30 – 18:30

06. Juli bis 24. August 2024
Rudolf Horn
zum 95. Geburtstag
Malerei, Zeichnungen und Formgestaltungen


Rudolf Horn, Selbstporträt (1951)

Ausstellungseröffnung:

06. Juli 2024, 15 Uhr

Wir freuen uns sehr, dass zur Ausstellungseröffnung der Kunstwissenschaftler Dr. Walter Scheiffele über das gestalterische Werk des Rudolf Horn sprechen wird. Thomas Zaglmaier gibt eine Ausstellungseinstimmung.

Aktuelle Veranstaltungen:

20. Juli 2024, 15 Uhr

Andre Schinkel liest aus seinem neuen Band

„Ein Licht im Bücherregal“

27. Juli 2024, 15 Uhr

Galeriegespräch mit Rudolf Horn

alle Veranstaltungen: Eintritt frei/nach Ermessen

 


Zschopau Werder, Gouache auf Papier (2006)


Blick in die Ausstellung von 2017

Liebe Freunde der Kunst,

zumindest alle im Osten der Republik Aufgewachsenen sind mit den Gestaltungsobjekten von Rudolf Horn bestens vertraut. In kaum einem Wohnzimmer fehlte nicht wenigstens ein Stuhl, ein Tisch oder ein Möbel der erfolgreichen MDW-Serie Rudolf Horns. Die von ihm entworfenen modularen Innenraummöbel wuchsen mit den Bedürfnissen der Familien mit, waren so weltweit wegweisend bis in unsere Zeit und werden es sicher auch in Zukunft unvermindert sein. Spätestens seit seiner ersten Ausstellung in unserer Galerie im Jahr 2014 verbindet eine breite, interessierte Öffentlichkeit den Namen Rudolf Horn auch mit Malerei und Zeichnungen. Bildkünstlerisch war Rudolf Horn sein Leben lang aktiv aber zurückgezogen tätig. Er suchte dabei nie die Öffentlichkeit und erreichte mit seinen ehrlichen und mal detailliert, mal flächenhaft zusammengezogenen Formen eine überragende Meisterschaft, die ihresgleichen mehr und mehr vermissen lässt.

Am 24. Juni 1929 in Waldheim geboren, feierte Rudolf Horn, der Formgestalter, Maler, Zeichner und Hochschullehrer vor wenigen Tagen seinen 95. Geburtstag. Im Kreis seiner Familie, Freunde und Kollegen wollen wir am 06. Juli 2024 (15 Uhr) die mittlerweile dritte Personalausstellung unseres Freundes Rudolf Horn eröffnen. Der Kunstwissenschaftler Dr. Walter Scheiffele, bekannt u. a. durch seine Publikation „Ostmoderne – Westmoderne“ und einer der wichtigsten Designtheoretiker unserer Zeit wird eigens aus Berlin anreisen und zur Eröffnung über die Leistung Rudolf Horns als Formgestalter sprechen. Thomas Zaglmaier gibt eine Einführung zur Ausstellung.

Liebe Freunde, wir laden Sie und Ihre Begleitung herzlich zur Ausstellungseröffnung ein.

 

Familie Zaglmaier


Freischwinger (1964)


MDW-100 Programm (1988-89)

Jul
18
Do
2024
Rudolf Horn- Malerei und Zeichnungen zum 95. Geburtstag
Jul 18 um 13:30 – 18:30

06. Juli bis 24. August 2024
Rudolf Horn
zum 95. Geburtstag
Malerei, Zeichnungen und Formgestaltungen


Rudolf Horn, Selbstporträt (1951)

Ausstellungseröffnung:

06. Juli 2024, 15 Uhr

Wir freuen uns sehr, dass zur Ausstellungseröffnung der Kunstwissenschaftler Dr. Walter Scheiffele über das gestalterische Werk des Rudolf Horn sprechen wird. Thomas Zaglmaier gibt eine Ausstellungseinstimmung.

Aktuelle Veranstaltungen:

20. Juli 2024, 15 Uhr

Andre Schinkel liest aus seinem neuen Band

„Ein Licht im Bücherregal“

27. Juli 2024, 15 Uhr

Galeriegespräch mit Rudolf Horn

alle Veranstaltungen: Eintritt frei/nach Ermessen

 


Zschopau Werder, Gouache auf Papier (2006)


Blick in die Ausstellung von 2017

Liebe Freunde der Kunst,

zumindest alle im Osten der Republik Aufgewachsenen sind mit den Gestaltungsobjekten von Rudolf Horn bestens vertraut. In kaum einem Wohnzimmer fehlte nicht wenigstens ein Stuhl, ein Tisch oder ein Möbel der erfolgreichen MDW-Serie Rudolf Horns. Die von ihm entworfenen modularen Innenraummöbel wuchsen mit den Bedürfnissen der Familien mit, waren so weltweit wegweisend bis in unsere Zeit und werden es sicher auch in Zukunft unvermindert sein. Spätestens seit seiner ersten Ausstellung in unserer Galerie im Jahr 2014 verbindet eine breite, interessierte Öffentlichkeit den Namen Rudolf Horn auch mit Malerei und Zeichnungen. Bildkünstlerisch war Rudolf Horn sein Leben lang aktiv aber zurückgezogen tätig. Er suchte dabei nie die Öffentlichkeit und erreichte mit seinen ehrlichen und mal detailliert, mal flächenhaft zusammengezogenen Formen eine überragende Meisterschaft, die ihresgleichen mehr und mehr vermissen lässt.

Am 24. Juni 1929 in Waldheim geboren, feierte Rudolf Horn, der Formgestalter, Maler, Zeichner und Hochschullehrer vor wenigen Tagen seinen 95. Geburtstag. Im Kreis seiner Familie, Freunde und Kollegen wollen wir am 06. Juli 2024 (15 Uhr) die mittlerweile dritte Personalausstellung unseres Freundes Rudolf Horn eröffnen. Der Kunstwissenschaftler Dr. Walter Scheiffele, bekannt u. a. durch seine Publikation „Ostmoderne – Westmoderne“ und einer der wichtigsten Designtheoretiker unserer Zeit wird eigens aus Berlin anreisen und zur Eröffnung über die Leistung Rudolf Horns als Formgestalter sprechen. Thomas Zaglmaier gibt eine Einführung zur Ausstellung.

Liebe Freunde, wir laden Sie und Ihre Begleitung herzlich zur Ausstellungseröffnung ein.

 

Familie Zaglmaier


Freischwinger (1964)


MDW-100 Programm (1988-89)

Jul
19
Fr
2024
Rudolf Horn- Malerei und Zeichnungen zum 95. Geburtstag
Jul 19 um 13:30 – 18:30

06. Juli bis 24. August 2024
Rudolf Horn
zum 95. Geburtstag
Malerei, Zeichnungen und Formgestaltungen


Rudolf Horn, Selbstporträt (1951)

Ausstellungseröffnung:

06. Juli 2024, 15 Uhr

Wir freuen uns sehr, dass zur Ausstellungseröffnung der Kunstwissenschaftler Dr. Walter Scheiffele über das gestalterische Werk des Rudolf Horn sprechen wird. Thomas Zaglmaier gibt eine Ausstellungseinstimmung.

Aktuelle Veranstaltungen:

20. Juli 2024, 15 Uhr

Andre Schinkel liest aus seinem neuen Band

„Ein Licht im Bücherregal“

27. Juli 2024, 15 Uhr

Galeriegespräch mit Rudolf Horn

alle Veranstaltungen: Eintritt frei/nach Ermessen

 


Zschopau Werder, Gouache auf Papier (2006)


Blick in die Ausstellung von 2017

Liebe Freunde der Kunst,

zumindest alle im Osten der Republik Aufgewachsenen sind mit den Gestaltungsobjekten von Rudolf Horn bestens vertraut. In kaum einem Wohnzimmer fehlte nicht wenigstens ein Stuhl, ein Tisch oder ein Möbel der erfolgreichen MDW-Serie Rudolf Horns. Die von ihm entworfenen modularen Innenraummöbel wuchsen mit den Bedürfnissen der Familien mit, waren so weltweit wegweisend bis in unsere Zeit und werden es sicher auch in Zukunft unvermindert sein. Spätestens seit seiner ersten Ausstellung in unserer Galerie im Jahr 2014 verbindet eine breite, interessierte Öffentlichkeit den Namen Rudolf Horn auch mit Malerei und Zeichnungen. Bildkünstlerisch war Rudolf Horn sein Leben lang aktiv aber zurückgezogen tätig. Er suchte dabei nie die Öffentlichkeit und erreichte mit seinen ehrlichen und mal detailliert, mal flächenhaft zusammengezogenen Formen eine überragende Meisterschaft, die ihresgleichen mehr und mehr vermissen lässt.

Am 24. Juni 1929 in Waldheim geboren, feierte Rudolf Horn, der Formgestalter, Maler, Zeichner und Hochschullehrer vor wenigen Tagen seinen 95. Geburtstag. Im Kreis seiner Familie, Freunde und Kollegen wollen wir am 06. Juli 2024 (15 Uhr) die mittlerweile dritte Personalausstellung unseres Freundes Rudolf Horn eröffnen. Der Kunstwissenschaftler Dr. Walter Scheiffele, bekannt u. a. durch seine Publikation „Ostmoderne – Westmoderne“ und einer der wichtigsten Designtheoretiker unserer Zeit wird eigens aus Berlin anreisen und zur Eröffnung über die Leistung Rudolf Horns als Formgestalter sprechen. Thomas Zaglmaier gibt eine Einführung zur Ausstellung.

Liebe Freunde, wir laden Sie und Ihre Begleitung herzlich zur Ausstellungseröffnung ein.

 

Familie Zaglmaier


Freischwinger (1964)


MDW-100 Programm (1988-89)

Jul
20
Sa
2024
Rudolf Horn- Malerei und Zeichnungen zum 95. Geburtstag
Jul 20 um 13:30 – 18:30

06. Juli bis 24. August 2024
Rudolf Horn
zum 95. Geburtstag
Malerei, Zeichnungen und Formgestaltungen


Rudolf Horn, Selbstporträt (1951)

Ausstellungseröffnung:

06. Juli 2024, 15 Uhr

Wir freuen uns sehr, dass zur Ausstellungseröffnung der Kunstwissenschaftler Dr. Walter Scheiffele über das gestalterische Werk des Rudolf Horn sprechen wird. Thomas Zaglmaier gibt eine Ausstellungseinstimmung.

Aktuelle Veranstaltungen:

20. Juli 2024, 15 Uhr

Andre Schinkel liest aus seinem neuen Band

„Ein Licht im Bücherregal“

27. Juli 2024, 15 Uhr

Galeriegespräch mit Rudolf Horn

alle Veranstaltungen: Eintritt frei/nach Ermessen

 


Zschopau Werder, Gouache auf Papier (2006)


Blick in die Ausstellung von 2017

Liebe Freunde der Kunst,

zumindest alle im Osten der Republik Aufgewachsenen sind mit den Gestaltungsobjekten von Rudolf Horn bestens vertraut. In kaum einem Wohnzimmer fehlte nicht wenigstens ein Stuhl, ein Tisch oder ein Möbel der erfolgreichen MDW-Serie Rudolf Horns. Die von ihm entworfenen modularen Innenraummöbel wuchsen mit den Bedürfnissen der Familien mit, waren so weltweit wegweisend bis in unsere Zeit und werden es sicher auch in Zukunft unvermindert sein. Spätestens seit seiner ersten Ausstellung in unserer Galerie im Jahr 2014 verbindet eine breite, interessierte Öffentlichkeit den Namen Rudolf Horn auch mit Malerei und Zeichnungen. Bildkünstlerisch war Rudolf Horn sein Leben lang aktiv aber zurückgezogen tätig. Er suchte dabei nie die Öffentlichkeit und erreichte mit seinen ehrlichen und mal detailliert, mal flächenhaft zusammengezogenen Formen eine überragende Meisterschaft, die ihresgleichen mehr und mehr vermissen lässt.

Am 24. Juni 1929 in Waldheim geboren, feierte Rudolf Horn, der Formgestalter, Maler, Zeichner und Hochschullehrer vor wenigen Tagen seinen 95. Geburtstag. Im Kreis seiner Familie, Freunde und Kollegen wollen wir am 06. Juli 2024 (15 Uhr) die mittlerweile dritte Personalausstellung unseres Freundes Rudolf Horn eröffnen. Der Kunstwissenschaftler Dr. Walter Scheiffele, bekannt u. a. durch seine Publikation „Ostmoderne – Westmoderne“ und einer der wichtigsten Designtheoretiker unserer Zeit wird eigens aus Berlin anreisen und zur Eröffnung über die Leistung Rudolf Horns als Formgestalter sprechen. Thomas Zaglmaier gibt eine Einführung zur Ausstellung.

Liebe Freunde, wir laden Sie und Ihre Begleitung herzlich zur Ausstellungseröffnung ein.

 

Familie Zaglmaier


Freischwinger (1964)


MDW-100 Programm (1988-89)

Ein Licht im Bücherregal. André Schinkel liest neue Texte
Jul 20 um 15:00 – 16:00

Ein Licht im Bücherregal. André Schinkel liest neue Texte

Sa., 20. Juli  2024, 15 Uhr, Galerie Zaglmaier
Große Steinstraße 57, 06108 Halle/Saale
Eintritt frei / nach Ermessen

[caption id="attachment_6854" align="alignnone" width="600"] created by InCollage[/caption]

André Schinkel wuchs in Bad Düben und Holzweißig (heute Ortsteil von Bitterfeld-Wolfen) auf. Nach der Ausbildung zum Rinderzüchter mit Abitur und einer abgebrochenen Ausbildung zum Umweltschutztechniker studierte André Schinkel an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Germanistische LiteraturwissenschaftKunstgeschichte und Prähistorische Archäologie. Schon während dieser Zeit erschienen seine ersten Bücher, für die er mit dem Georg-Kaiser-Förderpreis des Landes Sachsen-Anhalt 1998 geehrt wurde. Er lebt in Halle (Saale) und ist derzeit als Autor, Lektor und Redakteur tätig. Seit 2005 leitet er die Redaktion der Literaturzeitschrift oda – Ort der Augen, seit 2017 ist er Redaktionsmitglied von Marginalien, Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie.[1] Darüber hinaus beschäftigen ihn auf wissenschaftlichem Gebiet die Annäherungen von Literatur und Archäologie sowie spezielle Probleme der Neolithisierung Mitteleuropas.

2006 erhielt er, nominiert durch den Hauptpreisträger Wolf Biermann, den Förderpreis der Ringelnatz-Stiftung, 2012 den Walter-Bauer-Preis. Er war Stadtschreiber in Halle, in der Burgstadt Ranis und in Jena. Er arbeitete wiederholt als Stipendiat in diversen Künstlerhäusern, nahm an Autorentreffen und Poesiefestivals in Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Armenien und Italien teil. Seine Texte wurden in achtzehn Sprachen übersetzt, er dichtet u. a. aus dem Bosnischen, Serbischen, Kroatischen, Bulgarischen, Armenischen, Englischen und Altägyptischen nach. 2016 übernahm Schinkel die Herausgabe der Edition Muschelkalk im Weimarer Wartburg Verlag.

André Schinkel ist Vater zweier Töchter, die seit Mitte der 2010er Jahre zu den Bundesligakadern der SV Halle Lions bzw. der BG 89 Avides Hurricanes gehören. Er ist Mitglied des Deutschen PEN-Zentrums und Gründungsmitglied der Akademie der Künste Sachsen-Anhalt. 2018 wurde er in die Sächsische Akademie der Künste gewählt.

Auszug aus Wikipedia

[caption id="attachment_6515" align="alignnone" width="600"]André Schinkel André Schinkel anläßlich seiner Lesung vom 24.06.2023 in der Galerie Zaglmaier in Halle (Saale)
Fotos: Galerie Zaglmaier[/caption]